Bestattungshaus Wünnemann

Seifenblasen

Ein Symbol für Leichtigkeit … und Vergänglichkeit

Seifenblasen … bunt und schön, aus Seifenwasser mit dünnem Film … durch Blasen zu federleichten Kugeln mit schillernder Oberfläche geformt … schwebend … nur für wenige Momente da … berühren sich … setzen sich nieder … zerplatzen und kommen dann nicht wieder.

Ihre flüchtige Schönheit macht sie zu einer Metapher … nur für einen kurzen Moment zaubern sie ein Lächeln in das Gesicht ihrer Betrachter … ihre Leichtigkeit … ihr Schimmern … ihr Tanzen in der Luft.


Schon lange war es mir ein Anliegen, einen Überführungssarg zu gestalten, der nicht „üblich“ ist (wobei ich diesen Ausdruck ohnehin ganz schrecklich finde, denn nur etwas ÜBLICHES zu tun, hat nichts mit HERZENSANLIEGEN gemeinsam).

Einen „Überführungssarg“ benutzen wir, wenn die räumlichen Beschaffenheiten des Sterbeortes den Einsatz zulassen – in anderen Fällen haben wir eine Überführungstrage, die ähnlich einer Trage aus dem Rettungsdienst aussieht und jeder sicherlich aus Filmen kennt. Um der Hygiene gerecht zu werden, haben wir diesen Sarg mit einer zu desinfizierenden Folie ausschlagen lassen.

Ich wünschte mir eine Gestaltung, die der Schwere des Todes etwas Leichtigkeit verleiht … zumindest vom Anblick des Sarges her.

Durch einen freudigen Zufall konnte ich Ilka Breker, freischaffende Künstlerin und Gestaltungstherapeutin aus Holzwickede für mein Projekt gewinnen. Bei der Gestaltung hinsichtlich Farbe und Ausführung schenkte ich ihr mein volles Vertrauen … einzig der Text:

Das Licht der Liebe begleite Dich

sollte irgendwo auf dem Sarg zu lesen sein.

Entstanden ist eine Gestaltung in Blau, als Farbe des Himmels, dem Göttlichen und dem Überirdischen verbunden. Die zart angedeuteten Seifenblasen symbolisieren Leichtigkeit … und Vergänglichkeit.

Und auf dem Sargdeckel steht in Gold der wichtigste Wunsch, so finde ich, wenn wir einen geliebten Menschen seinen eigenen Weg ziehen lassen müssen:

Das Licht der Liebe begleite Dich

 

 

Bestattungshaus Wünnemann
Inh. Claudia Wünnemann

Massener Bahnhofstraße 39
59427 Unna-Massen
Telefon: 02303 - 95 31 85