Bestattungshaus Wünnemann

Manchmal brauchen wir Auszeiten

Mensch lerne tanzen,
sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen.

-Ausgustinus-


Auszeiten zu nehmen, von dem was man trägt,
sich fallen zu lassen und eintauchen in einen anderen Rhythmus:
Das ist eine Auszeit- das ist Urlaub.

Und das ist wundervoll!

Es ist unglaublich wichtig, Energien wieder aufzutanken und wenn es gut läuft (und es lief
sehr gut für mich in der letzten Woche), sind danach wieder alle Speicher gefüllt, die ich
dann als Energie wieder abgeben kann, an Menschen, denen ich begegne.

Ich war im Urlaub.

Bevor man loszieht, muss man natürlich die Richtung kennen, in die man Reisen möchte,
man sollte Papiere zurechtlegen und wenn man dann am Ziel angekommen ist, muss man
auch bereit sein, sich von einem neuen Rhythmus treiben zu lassen.

So wie das Meer. So wie Ebbe und Flut… sich treiben lassen …

Im Urlaub habe ich das Bild von dem gestrandeten, verrosteten und wohl auch nie mehr
schiffbar machbaren Katamaran gemacht.

In seinen Glanzzeiten ist dieser "Kahn" auf seinen schnittigen Kufen sicherlich mit
ordentlicher Geschwindigkeit über das Meer gerauscht. Und vielleicht hat der Besitzer
nicht auf sein Schiff Acht gegeben und hat alles aus diesem rausgeholt. Vielleicht vermietet
an Urlauber, vielleicht hat er mit diesem Schiff Ausflugstouren angeboten … Vielleicht … Dann irgendwann lief der Kahn vielleicht nicht mehr so schnittig wie am Anfang ... es hätte
überholt werden müssen, der Motor gecheckt, ein Anstrich von Nöten ... vielleicht … aber dann war es zu spät. Zu oll der Kahn. Und heute liegt er sich selbst überlassen zwischen
Ebbe und Flut.

Der Kreislauf von Geben und Nehmen, Werden und Vergehen, Arbeiten und Ruhen,
Ernten und Säen, Erobern und Besiedeln, Festhalten und Loslassen ... und wenn ich es weiter denke ... von Trauern und Feiern.

Es ist wichtig, Auszeiten zu nehmen (ein großer Dank hier an mein tolles Team im Bestattungshaus, dass mir diese Auszeiten ermöglicht), um danach wieder Fahrt ... volle Fahrt aufnehmen zu können, um nicht verrostet und den Gezeiten ausgeliefert irgendwo zu stranden.

Manchmal brauchen wir Auszeiten, vielleicht auch um einen neuen Kurs aufzunehmen oder
einfach nur zu erkennen, dankbar zu erkennen, dass die Fahrt, die hinter einem liegt, schön
war ... und immer zu kurz … so wie es auch mit jedem Lebenskurs ist.

Übrigens: Tanzen, so richtig im Foxtrott und so ... kann ich immer noch nicht,
aber ich hoffe, dass die Engel ... "dann mal", im Himmel … trotzdem was mit mir anzufangen
wissen.

Es grüßt Sie/ Euch alle
Claudia Wünnemann

Bestattungshaus Wünnemann
Inh. Claudia Wünnemann

Massener Bahnhofstraße 39
59427 Unna-Massen
Telefon: 02303 - 95 31 85